Über FaBa

Kinder raus in die Natur! – Gemeinsam graben, säen, pflanzen und ernten, Tiere versorgen, die Natur erkunden und ihre Schätze verarbeiten.

Unter diesem Motto bietet der Kinderschutzbund Bielefeld e.V. mit FaBa Bielefeld ein präventives Naturprojekt für Kinder sucht- oder psychisch erkrankter Eltern an. In unmittelbarem Kontakt zur Natur und können Mädchen und Jungen unter fachlicher Betreuung die Abläufe des Gartenjahres kennenlernen. „Ganz nebenbei“ lernen sie ihre persönlichen Fähigkeiten und Stärken kennen und können ihr kreatives Potential entfalten.

Langfristig können die Kinder auf diesem Wege ihr Selbstbewusstsein stärken und aus der heilsamen Nähe zur Natur Kraft für den Alltag schöpfen. FaBa Bielefeld ermöglicht somit ganzheitliche Gesundheitsförderung – körperlich als auch seelisch.

  • Es werden zwei Gruppen angeboten. Jede Gruppe bietet jeweils Platz für 10 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren.
  • Jede Gruppe trifft sich  i.d.R. alle 14 Tage von Januar bis Dezember
  • Die Treffen finden freitags von 15-18 Uhr statt.
  • Unser FaBa-Land befindet sich auf dem Schulbauernhof Ummeln.
  • Die Kinder werden, soweit organisatorisch möglich, von einem persönlichen Fahrdienst abgeholt und wieder zurück gebracht.
  • Für die Verpflegung während der Treffen ist gesorgt.
  • Gummistiefel und Regenjacken werden zur Verfügung gestellt.
  • Die pädagogische und fachliche Betreuung erfolgt durch ein paritätisch besetztes Team von vier Fachkräften (Diplom-Pädagoginnen, Diplom-Sozialarbeiter, Landwirt/Imker | Zusatzausbildungen als Garten- und Landschaftstherapeutin, Erlebnispädagoge

Auf dem Schulbauernhof steht den Gruppen ein eigenes kleines Stück Land, unser FaBa-Land,  zur Verfügung, das gemeinsam gestaltet, bearbeitet und gepflegt werden kann. Die Kinder können die Tiere des Hofes, u.a. Hühner, Schafe, Schweine, Kanninchen kennenlernen und versorgen. Neben den Tätigkeiten im Garten und dem Kontakt zu den Tieren kommen die Erkundung der Natur sowie spielerische und kreative Aktivitäten nicht zu kurz: Lebewesen in Bach und Teich werden erforscht, Bauprojekte und Geo-Caching-Rallyes durchgeführt, es wird gemeinsam gekocht und ausgiebig gegessen uvm. In der kalten Jahreszeit können es sich alle vor dem Ofen im Hofgebäude gemütlich machen oder in der Werkstatt z.B. Insektenhotels bauen.
Gemeinsam mit den Eltern werden ein Sommerfest und das Abschlussfest gefeiert.
Begleitend zu der Kindergruppe werden Einzelgespräche für die Kinder angeboten und bei Bedarf auch Einzelgespräche für die Eltern.

FaBa Bielefeld beruht auf dem naturpädagogischen Konzept des FaBa Naturprojektes in Gütersloh, das von Renate und Rainer Bethlehem entwickelt wurde und gemeinsam mit dem Kinderschutzbund Gütersloh e.V. durchgeführt wird.

Ansprechpartnerin: Bianca Post, b.post@kinderschutzbund-bielefeld.de

FaBa Bielefeld ist für alle Kinder offen, die zwischen 8 und 12 Jahren alt sind und deren Eltern sucht- oder psychisch belastet sind. Die Teilnahme an den FaBa-Gruppen ist kostenlos. Es fällt lediglich eine Kaution für den Fahrdienst in Höhe von 20 Euro an.

Presseartikel über FaBa Bielefeld können über das Pressearchiv des Bielefelder Kinderschutzbundes aufgerufen werden.

Es wird gefördert von den Betriebskrankenkassen

und durch Spenden der bzw. von/vom

Der Kinderschutzbund Bielefeld dankt den genannten sowie allen weiteren Sponsoren für die Ermöglichung dieses Projektes.